Technik - Dataregio Services- Technik die begeistert

dataregio services
Direkt zum Seiteninhalt
Modellbahn
aktualisiert: 18.07.2024

Technik

Kultlok
Die BR 218

Die Baureihe 218 ist die letzte diesehydraulische Lokomotive der Deutschen Bahn.
Die Maschinen wurde in den Jahren 1971-1979 in 399 Einheiten gebaut; der Serienlok gingen 12 Prototypen voraus.
Die Lok wurde von MAK, Krauss- Maffei, Krupp und Henschel hergestellt.

Die Maschine hat einen 2850 PS Motor und ist auf eine Höchstgeschwindigkeit von 140km/h ausgelegt. Bei schweren Zügen können die Loks in Traktion gefahren werden.
Die Lokomotive hat einen 12 oder 16 Zylinder V- Motor und überträgt die Kraft über ein hydronamisches Getriebe mittels Kardanwellen auf die Drehgstelle.
MTU 12V 956 TB10 mit 2500 PS
MTU 12V 956 TB11 mit 2800 PS
MTU 16V 4000 R40 mit 2718 PS

Blick auf den Führerstand einer BR 218 429 in Stuttgart HBF.
Die Lüfterklappe kann vom Führerstand aus geöffnet und verschlossen werden.
Bei der geöffneten Lüfterklappe hört am den vollen Sound beim Motorstart.
Zuerst startet die Schmierölpumpe, dann dreht der E- Starter den Motor durch bis er zündet. Anschliessend dreht der Motor hoch um dann in den Regeldrehzahlbeeich abzufallen.
Am 30.07.2023 stehen die beiden Abschlepploks 218 834 und 218 810 einsatzbereit und vorgewärmt am Gleisvorfeld.
Bleibt ein Zug auf der Neubaustrecke nach Mannheim liegen kommen die hier in Bereitschaft stehenden Maschinen zum Einsatz.

Die Loks gehören zum Bereich DB Fernverkehr Frankfurt.
Das BW Plochingen ist das S- Bahn BW für den Raum Stuttgart.
Plochingen liegt an der Strecke der S1.

Hier steht die 218 486 am 28.08.2016 auf Abruf. Gibt es eine Störung im S- Bahnnetz wird die Diesellok eingesetzt um den S- Bahnzug nach Plochingen zu bringen.
Man sieht die Adapterkupplung, damit die 218 mit den S- Bahnzügen gekuppelt werden kann.
Zurück zum Seiteninhalt